NATUR UND MENSCH IN BESTEM EINKLANG

So unendlich sich die Weiten Kanadas zwischen Ozeanen erstrecken, so beherbergt Nova Scotia eine große Fülle beeindruckender Naturkulissen. Die atemberaubende Szenerie entlang der Atlantikküste harmoniert mit von Menschenhand Geschaffenem. Allgegenwärtig ist dabei der maritime Charakter der Provinz: Egal, welcher Fleck Erde es einem am meisten angetan hat – die Weiten des Atlantischen Ozeans entlang der Küste sind allgegenwärtig. Die Faszination Nova Scotia liegt in der spannenden Vielfalt der Region. Neben einer intakten Natur als Fundament warten quirlige Städte darauf, entdeckt zu werden.

Entlang der Küste muten verträumte und pittoreske Fischerdörfer wie das ideale Postkartenmotiv an. Abends geht nichts über frisch zubereitete Spezialitäten im kleinen Hafenlokal um die Ecke. Auch während der Hochsaison hält sich die Zahl von Einheimischen und Urlaubern in einem harmonischem Gleichgewicht. Nova Scotia als gefragte Urlaubsregion im Allgemeinen und insbesondere das Fischerdorf Peggy´s Cove mit seinem charakteristischen Leuchtturm sind ein beliebtes Urlaubsziel für Gäste aus dem In- und Ausland. Deren Anzahl ist dennoch überschaubar. Als verstecktes Paradies ist die Südküste westlich von Halifax immer noch ein Geheimtipp.

In Nova Scotia gibt es zahlreiche unter Naturschutz stehende Gebiete. Zu nennen sind hier insbesondere Cape Breton Highland und Kejimkujik.

HAUPTSTADT NOVA SCOTIAS – HALIFAX


Mit gerade mal 7 Flugstunden ist Halifax der von uns am schnellsten zu erreichende Punkt Kanadas. Eine Metropole mit 400.000 Einwohner mit dem Charme einer romantischen Hafenstadt. Die strategisch günstige Lage nutzten die Briten schon im Jahr 1749 und bauten eine gigantische Befestigungsanlage auf einem Hügel hinter dem Naturhafen. Die Festung ist noch heute gut erhalten und bietet den besten Blick über Halifax. Überhaupt steckt die Stadt voller Sehenswürdigkeiten. Historische, wie zum Beispiel der berühmte Uhrturm “Halifax Old Town Clock”, den man am besten vom Citadel Hill sieht. Moderne, wie zum Beispiel das neue Vorzeigeobjekt der Stadt – die neue Bibliothek, ein kubistischer Würfel aus Stahl und Glas. Auch das Angebot an Museen ist vielfältig. Besonders zu erwähnen ist das “Canadian Museum of Immegration” bestens gelegen am Pier 21. Aber auch an hippen Sehenswürdigkeiten hat Halifax einiges zu bieten: Das Hafenviertel ist die angesagte Location. Denn der alte Lagerhauskomplex mit seinen engen Gassen und Handelskontoren wurde neu hergerichtet. In den alten Gemäuern sind nun Boutiquen und kleine Läden sowie der “Farmers Market”, Cafés, Bars und Restaurants untergebracht.

Und das Schöne ist, Halifax liegt nur etwa 25 Minuten von Shag End entfernt!

GANZ NACH LUST UND LAUNE

Das Freizeitangebot auf Shag End sowie in der Umgebung ist nahezu unbegrenzt. Wassersportler kommen im Sommer voll auf ihre Kosten. Geschützte Buchten sind das perfekte Revier für eine Reihe von Freizeitabenteuern: Baden, Surfen, Kanu, Kajak und Segeln verleihen den Extra-Kick an sportlicher Aktion.

Der 18- Loch Golfplatz des Granite Springs Golf Clubs liegt direkt vor der Shag End Halbinsel. Die Nähe zu Halifax verschafft urbane und attraktive Abwechslung. In unmittelbarer Umgebung von Shag End befindet sich der idyllische Küstenort Peggy´s Cove. Mit seinem markanten Leuchtturm stellt der Ort eine der Hauptsehenswürdigkeiten Nova Scotias dar.

Klima


Eher untypisch für das schier endlose Kanada ist das milde Klima in Nova Scotia. Angenehme Temperaturen und mäßige Niederschläge werden durch den Golfstrom im Nordatlantik begünstigt. Die Provinz liegt auf dem gleichen Breitengrad wie die südfranzösische Riviera. Warme Sommer und ein langer, milder Herbst mit seinem farbenprächtigen Indian Summer sind prägnante Merkmale der Provinz, die sie sich mit den angrenzenden Neuenglandstaaten der USA teilt.

wasserfall-klima-shag-end-peninsula
fischerdorf-klima-shag-end-peninsula
hummer-klima-shag-end-peninsula

Die Highlights im Überblick:

granit-springs-golf-club-freizeit-shag-end-peninsula

Der Granite Springs Golf-Club grenzt unmittelbar an die Halbinsel Shag End an. Nur durch die Route 333 getrennt, die sich hier als idyllische Küstenstraße an die Buchten anschmiegt, lassen sich auf einem gepflegten Grün entspannte Bälle spielen. Und das alles nur 5 Minuten von der eigenen Haustür entfernt.

Eintauchen und genießen – das ist die Devise für eine belebende Erfrischung im Atlantik. Baden in kürzester Entfernung des Zuhauses oder gar vom Bootssteg auf dem eigenen Grundstück aus sorgt für maximalen Genuss. Der Golfstrom liefert die passenden Wassertemperaturen für das große Vergnügen. Mehrere idyllische Naturstrände mit einer überschaubaren Anzahl von Badegästen locken in nächster Umgebung. Auch Freunde von Surfen, Kanu, Kajak und Segeln finden hier ihr ganz persönliches Eldorado aus erfrischendem Nass.

halifax-freizeit-shag-end-peninsula

Gebührend groß für kulturelle und kulinarische Genüsse, und doch klein und beschaulich, ganz ohne Hektik: Die Provinzhauptstadt Halifax mit ihren knapp über 400.000 Einwohnern ist eine Stadt der Gegensätze. Ein ihr ganz eigenes Flair liegt über ihren Straßen und Hafenpromenaden und machen den Aufenthalt zu einem echten Genuss. Beim Flanieren durch historische Stadtzeile trifft man auf junge Menschen der Universität, auf Liebhaber von Folk und keltischer Musik in kleinen Kneipen sowie Gourmets in der spannenden Gastronomieszene. Das alles ist lediglich eine halbe Stunde mit dem Auto von Shag End entfernt. Der internationale Flughafen rückt Halifax auch von Deutschland aus in greifbare Nähe.

peggys-cove-freizeit-shag-end-peninsula

Könnte man das Ensemble eines klassischen Küstengemäldes mit Leuchtturm und bedächtig kreisenden Seemöwen in Wirklichkeit abbilden, dann käme Peggy’s Cove diesem romantischen Ideal sehr nahe. Der pittoreske kleine Küstenort ist über den Lighthouse-Trail erreichbar. Mit seinem Leuchtturm in markantem Rot und Weiß stellt der Ort eine der Hauptsehenswürdigkeiten in Nova Scotia dar und hat sich dennoch seine Ursprünglichkeit bewahrt.